5 Punkte sprechen von Eddie Hearn ‘ s Fight Camp als Ted Cheeseman beats Sam Eggington

News, Ansichten und top-Storys in Ihrem Posteingang. Verpassen Sie nicht unsere must-read-newsletter

Zeichen upWhen Sie abonnieren, verwenden wir die Informationen, die Sie senden Sie diese Newsletter. Manchmal werden Sie auch Empfehlungen für andere Verwandte Newslettern oder Dienstleistungen, die wir bieten. OurPrivacy Noticeexplains mehr über wie wir Ihre Daten verwenden und Ihre Rechte. Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen.Danke für subscribingWe mehr newslettersShow meSee ourprivacy noticeInvalid E-Mail

Ted Cheeseman feierte die Einführung von Eddie Hearn ‘s Fight Camp mit einem Punkte-Sieg über Sam Eggington in seinem promoter’ s Garten.

Cheeseman erlitt zwei Niederlagen im letzten Jahr – an Sergio Garcia und Scott Fitzgerald – mit einem Unentschieden mit Kieron Conway Abschluss einer drei-Kampf winless Streifen.

Und während seine Auseinandersetzung mit Eggington nicht ganz brechen, in dem Krieg haben wir gehofft hatten, Cheeseman eine zusätzliche überspringen Sie in seinen Schritt, als er verlässt die Quarantäne-Blase.

Er hatte die Birmingham Menschen in not in der Dritten Runde schien aber nicht gewillt, leeren Sie den tank in diesem frühen Stadium.

Und er hielt eine zweite Hälfte gedreht wurde von seinem erfahrenen Gegner vor die kräftig von allen drei Richtern.

Hier sind unsere Gesprächsthemen des abends ist action…

1. Runde 13 für Eggington und Cheeseman?

Es vielleicht länger gedauert, Sie zu entzünden als wir gehofft hatten, aber die Letzte Glocke im main event kam auch bald mit Ted Cheeseman und Sam Eggington beide in Schwierigkeiten, in die sterbende Glut.

Cheeseman begonnen, die immer stärker und beendete den Kampf auf den vorderen Fuß, aber erst nach überlebenden eine Schrecksekunde in der letzten Strophe.

Beide Männer ertragen enttäuschenden Jahren 2019 und es würde keiner von Ihnen zu Schaden führen diese einer wieder – hoffentlich vor fans noch in diesem Jahr.

Eggington kann in rue nicht starten den Kampf schneller, aber nehmen viel Selbstvertrauen aus der Art, wie er beendet.

Cheeseman, mittlerweile kann atmen einen Seufzer der Erleichterung nach nicht zu gewinnen, jeder der seinen letzten drei kämpfen.

Ted Cheeseman und Sam Eggington Handel bläst
(Bild: Mark Robinson)

2. Gill wieder auf die Strecke

Jordan Gill ausgehalten hat einen Alptraum von 12 Monaten nach dem leiden seiner ersten Karriere-Niederlage von Mario Enrique Tinoco vor Angst um seine Zukunft kämpfen, wenn er diagnostiziert wurde mit einer Schilddrüsen-Erkrankung.

Aber die federleichte hoffe die sind aber Ferne Erinnerungen, nachdem er outpointed Reece Bellotti im Kampf Camp opener.

Bei 26 der Chatteris Mann hat Zeit auf seiner Seite, und klar hat die Unterstützung von seinem Trainer Dave Coldwell.

Gill pumpte seinen jab aus, um große Wirkung als Belotti kämpfte, um aus dem ersten Gang, und nie brachte seine Marke ferociousness.

Jordan Gill kehrte zu bilden
(Bild: Mark Robinson)

3. Smith ein echter Diamant

Mit nur vier shows, 20 Gefechte und 40 Kämpfer, es ist eine echte chance für einige der Länder, die Perspektiven glänzen in den nächsten drei Wochen.

Eddie Hearn hat deutlich gemacht, dass einige seiner Kämpfer war nicht bereit, nehmen Sie Teil an seinem Kampf Lager, aber Dalton Smith sprang auf die chance.

Und der 23-jährige aus Sheffield zog auf 6-0 mit einem disziplinierten und klinische Leistung über Nathan Bennett.

Smith, ein stand-out -, amateur, arbeitete seine double jab zur Perfektion und nach einer Finte, es war, dass der Schuss, legen Sie die Rechte hand, die gefangen Bennett in die sweet-spot-hinter dem Ohr zu verlassen, um ihn flach auf die Leinwand.

Nachdem intensiviert, Smith muss weiterhin auf einen Aufwärtstrend und squeeze in mindestens zwei Kämpfe vor dem Ende des Jahres.

Nathan Bennett angeordnet ist, die von Dalton Smith
(Bild: Mark Robinson)

4. Verzichten das mit den Masken

Die Sicherheit und die Gesundheit der Kämpfer muss natürlich Vorrang haben, aber die übermäßige PSA scheint unnötig.

Die Trainer und Sekunden sind in vollem Gang, während der Schiedsrichter ist auch eine Maske zu tragen.

Aber jeder war in einer ‘Blase’, die ganze Woche und habe auch negativ getestet für Covid-19, also warum nicht ohne die Masken und zumindest lassen uns denken, wir Leben in einer Art von Normalität?

Es waren zu viele Masken auf der Karte
(Bild: Mark Robinson)

5. Nicht mehr Menge Lärm, bitte

Hearn machte eine Punkt, der diese Woche sagte, er wollte nicht mit der Menge Lärm ” erhielt gemischte Bewertungen von Premier League-fans.

Es gab viel Vorfreude über das hören der Kämpfer Schläge in alle Ihre Dröhnen Herrlichkeit, sowie die Anweisungen aus der Ecke.

Aber, und es war vielleicht Sky ‘ s Entscheidung, statt Matchroom ist, die Menge Lärm vorhanden war, nachdem alle – und es gehen nicht gut.

Fans nahm, um social media zu entlüften, Ihre Enttäuschung – hoffentlich die Organisatoren einen Sinn sehen, bevor am Freitag die zweite Tranche.

Veröffentlicht am Kategorien Sport