Uncharted 4-Remaster: Beweis dafür, dass Sony nicht aufhören kann, Fans abzuzocken – Reader’s Feature

Uncharted: Legacy Of Thieves Collection – ist es falsch, dafür Gebühren zu erheben? (Bild: Sony)

Ein Leser ist von Sonys Plänen für Uncharted: Legacy Of Thieves Collection nicht beeindruckt und argumentiert, dass es ein kostenloses Update für Besitzer des Originals sein sollte.

.

Ich habe mir am Donnerstag mit meinen Freunden den PlayStation Showcase angesehen, genau wie die meisten Spieler, und ich stimme zu, dass es im Allgemeinen eine sehr gute Veranstaltung war. Eine Sache ist mir jedoch aufgefallen, nicht nur, weil es so schlimm war, sondern wie es zeigte, dass Sony aus der Kontroverse um die Upgrades von Horizon Forbidden West und dem allgemeinen Problem der Ermutigung zum Double-Dipping bei Microsoft nichts gelernt hat versucht es abzuschaffen.

Die fraglichen Spiele sind Uncharted 4 und The Lost Legacy, für die angekündigt wurde, dass sie eine Remaster-Sammlung erhalten. Es wurde nie gesagt, welche Verbesserungen hinzugefügt werden würden, aber Digital Foundry analysierte das Filmmaterial und stellte fest, dass es immer noch 1440p und nicht 4K war. Es ist mehr als wahrscheinlich, dass Sony gerade Aufnahmen der PlayStation 4-Version gemacht hat und die endgültige Version 4K sein wird, aber da sie nicht gesagt haben, wissen wir es nicht. Sie würden auch annehmen, dass es 60 fps waren, aber auch hier wurde es nicht gesagt.

Sie gaben sicherlich keinen Hinweis darauf, dass die Spiele etwas Neues bieten würden (es ist wahrscheinlicher, dass der Multiplayer-Modus von Uncharted 4 entfernt wird, anstatt Dinge hinzuzufügen). Im Grunde haben Sie also zwei Spiele (naja, anderthalb Spiele), die kaum von ihrer ursprünglichen Form verändert wurden und für die Sony Ihnen den vollen Preis in Rechnung stellen möchte.

Was mich stört, ist die völlige Inkonsistenz, mit der Sony so etwas macht. Ghost Of Tsushima und The Last Of Us Part 2 haben beide kostenlose 60fps-Patches für die PlayStation 5 bekommen und da die Uncharted-Sammlung nicht mehr zu sein scheint, muss man sich fragen, warum sie nicht auch kostenlos ist? Oder warum wurden die anderen nicht bezahlt? Natürlich nicht, dass ich sie haben möchte, aber wo liegt die Logik hinter der Entscheidung, das eine oder das andere zu sein?

Bei Microsoft ist ganz klar: All so etwas ist immer kostenlos, zumindest für First-Party-Spiele, und damit haben sie das Double-Dipping effektiv eliminiert. Sony möchte es jedoch eindeutig am Laufen halten und versuchen, es sich einzuschleichen, wann immer es glaubt, damit durchkommen zu können.

Ich besitze bereits Uncharted 4 und The Lost Legacy, also warum sollte ich dafür bezahlen müssen, um leicht verbesserte Versionen davon zu bekommen, wenn andere Sony First Party-Spiele sie kostenlos bekommen? Zumindest hätten sie die vorhandene Nathan Drake Collection damit kombinieren können, so dass Sie alle Mainline-Spiele in einem Paket erhalten, aber sie konnten sich nicht einmal darum kümmern.

Sie wären ein absoluter Trottel, um die Legacy Of Thieves Collection zu kaufen, nicht nur, weil sie kostenlos sein sollte, wenn Sie die Spiele bereits besitzen, sondern weil die Chancen gut stehen, dass die Leute, sobald sie erkennen, was Sony tut, und wehren sich dagegen, sie müssen noch eine Kehrtwende vollziehen.

Aber warum? Warum geht Sony blindlings auf solche Probleme ein? Sie sind wie Krusty der Clown mit den Rechen, nur dass die Rechen die Smart Delivery-Richtlinie von Microsoft sind.

Niemand zahlt gerne 70 £ für eine exklusive PlayStation 5, aber sie tun es trotzdem, weil die Spiele großartig sind. Aber diese inkonsistenten, geldgierigen Versuche, die Leute zu zwingen, beim Upgrade von Spielen von einem Format auf das nächste doppelt einzutauchen, müssen aufhören. Sony muss verstehen, dass diese Zeiten vorbei sind und je mehr sie versuchen, Leute mit einem einfachen Upgrade zu betrügen, desto mehr werden sie es übel nehmen, ihnen überhaupt Geld zu geben.

Von Leser Grackle

Die Reader-Funktion muss nicht unbedingt die Ansichten von GameCentral oder Metro darstellen.

Sie können jederzeit Ihre eigene Lesefunktion mit 500 bis 600 Wörtern einreichen, die bei Verwendung im nächsten entsprechenden Wochenendfenster veröffentlicht wird. Senden Sie wie immer eine E-Mail an gamecentral@ukmetro.co.uk und folgen Sie uns auf Twitter.

MEHR : Ellie aus The Last Of Us Part 2 ist der böseste Protagonist des Spiels – Reader’s Feature

MEHR: Der Kauf von Insomniac Games durch Sony war so viel klüger als der Kauf von Bethesda durch Microsoft – Reader’s Feature

MEHR: PS5 wird bis 2023 kein weiteres großes Budget exklusiv haben und das ist inakzeptabel – Reader’s Feature

Folge Metro Gaming auf Twitter und sende uns eine E-Mail an gamecentral@metro.co.uk

Weitere Geschichten wie diese finden Sie auf unserer Gaming-Seite.